Lückenschluss: Kritik Dörfles-Esbach

Widerstand gegen den Lückenschluss zwischen Südthüringen und Oberfranken kommt aus Dörfles-Esbach – zumindest wenn es um die Reaktivierung der Werrabahn geht. Bürgermeister Udo Döhler kritisiert, dass Dörfles-Esbach schon mehrmals in den vergangenen Jahren für Infrastrukturmaßnahmen herhalten musste, so z.B. beim Bau der A73 oder der 380 kV-Leitung. Er stellt sich damit gegen den Vorwurf des Vereins Henneberg-Itzgrund-Franken, der den Räten vorwarf, eine Verbesserung der Verkehrssituation zu verhindern.