Luftbeobachter unterwegs

Die Regierung von Oberfranken hat für einen weiteren Zeitraum Luftbeobachtungsflüge angeordnet. Damit sollen Waldbrände vorbeugend bekämpft werden. Die Luftbeobachtungsflüge sind bis Sonntag (24.6.) angeordnet – immer in den Nachmittagsstunden zwischen 14 und 18 Uhr. Das sind die höchsten Gefährdungszeiten. Die Flugzeuge sind von der Luftrettungsstaffel Bayern und starten vom Stützpunkt Bayreuth-Bindlach. Die Regierung von Oberfranken appelliert an alle Besucher der oberfränkischen Wälder, äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.