Maaßen als Kandidat? CDU verschiebt Nominierung

Maaßen muss nicht die einzige Option für die Bundestagswahl bleiben. Wie gestern nach einem Treffen der Südthüringer CDU-Kreisverbände deutlich wurde, können sich noch weitere Interessenten ins Spiel bringen, bisher ist Maaßen der einzige. Ursprünglich hatte die CDU geplant, ihren Kandidaten am 16. April aufzustellen, das wurde nun auf Ende des Monats vertagt. Für den Ex-Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen hatten sich die Parteispitzen aus Hildburghausen, Sonneberg und Schmalkalden-Meiningen ausgesprochen. In anderen Teilen der Partei ist dieser Vorschlag umstritten. Der bisherige CDU-Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann hatte sein Amt niedergelegt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Bestechlichkeit ermittelt.