Machbarkeitsstudie zum Bürgerspital: neue Vergabe

Die Vergabe einer Machbarkeitsstudie zur Zukunft des Kronacher Bürgerspitals war rechtswidrig. Das hatte das Landratsamt schon vor über eine Woche festgestellt. Gestern ist der Stadtrat dem gefolgt und hat seinen im November gefassten Beschluss (in nichtöffentlicher Sitzung) aufgehoben, wie Bürgermeister Beiergrößlein mitteilte. Er stehe selbstverständlich hinter den Feststellungen der Rechtsaufsichtsbehörde, erklärte der Bürgermeister und wies anderslautende Medienberichte zurück. Außerdem stellte er klar, dass die Verwaltung die Angelegenheit nicht fehlerhaft bearbeitet habe. Die Vergabe erfolgte nun an das Büro Müller Architekten aus Kronach. Wie berichtet soll eine Machbarkeitsstudie ausloten, wie das Bürgerspital in Zukunft am besten genutzt werden kann.