Halvor Egner Granerud landet nach seinem Sprung., © Daniel Karmann/dpa

Macht «unglaublich Meter»: Skispringer Geiger lobt Granerud

Deutschlands bester Skispringer Karl Geiger hat den Norweger Halvor Egner Granerud begeistert gelobt. «Granerud macht im Flug unglaublich Meter. Was ich beeindruckend finde: Wenn das System greift, dann fliegt er eigentlich geradeaus. Das geht nur, wenn man in absoluter Topform ist», sagte der 29 Jahre alte Geiger am Montagmorgen im deutschen Teamhotel in Garmisch-Partenkirchen. Granerud (26) hat sowohl in Oberstdorf als auch in Garmisch-Partenkirchen gewonnen, er steuert auf seinen ersten Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee zu.

Die Deutschen um Geiger liegen bereits über 30 Meter hinter Granerud und den beiden Polen Dawid Kubacki und Piotr Zyla zurück. Vor der Tournee galt eigentlich der im Weltcup führende Kubacki als Favorit auf den Sieg beim Schanzenspektakel rund um den Jahreswechsel. Der 32-Jährige ist trotz guter Resultate aber noch ein wenig von seiner absoluten Topform entfernt. «Er hat schon bessere Sprünge gezeigt. Wenn der sauber andrückt, ist es frech, wie hoch der rausspringt. Das System ist kompakt, sein Set-up passt sehr gut zusammen. Dann fliegt er», beschrieb Geiger die Vorzüge von Kubackis Flügen.