Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Maiskolben mit Nägeln präpariert

Unbekannte haben auf einem Feld in Niederbayern mehrere Maiskolben mit rostigen Nägeln gespickt. Ein 38 Jahre alter Landwirt aus Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) bemerkte dies während der Ernte, da der Metalldetektor in seinem Maishäcksler anschlug, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Maschine sortierte die präparierten Kolben aus. Allerdings habe der Erntevorgang jedes Mal unterbrochen werden müssen, weswegen es zu einem Ernteausfall kam. Wären Nägel bei dem Vorfall am Freitag in den Maishäcksler geraten, hätte ein vierstelliger Schaden entstehen können, so die Polizei. Sie ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Nötigung.