© Patrick Seeger

Mann hat verbotenerweise 3500 Schuss Munition in der Wohnung

Regen (dpa/lby) – Mehr als 3500 Schuss Munition für Kurz- und Langwaffen hat ein Mann in Niederbayern illegal in seiner Wohnung aufbewahrt. Die Polizei stellte die Munition sowie mehrere Gewehre sicher, für die der 36-Jährige aus Regen ebenfalls keine Berechtigung besaß. Der Mann ist nach Polizeiangaben vom Montag zwar Sportschütze, hatte aber lediglich eine Erlaubnis für die bei ihm gefundenen Kurzwaffen. Jedoch behielt die Polizei auch diese ein, weil seine «waffenrechtliche Zuverlässigkeit» nicht mehr gegeben scheine.

Der Mann hatte zuvor zwei Bekannte über das Internet beleidigt und bedroht. Einer der beiden zeigte den Sportschützen daraufhin an, weshalb sich die Beamten überhaupt näher mit ihm befassten. Ihnen gegenüber sprach der 36-Jährige von Problemen im zwischenmenschlichen Bereich und entschuldigte sich. Gegen den Mann wird ermittelt.