© Karl-Josef Hildenbrand

Mann sitzt nach versuchter Tötung der Exfreundin in U-Haft

München (dpa/lby) – Ein 38-Jähriger hat in München versucht, seine ehemalige Lebensgefährtin zu töten. Der Mann habe der Frau in der Nähe des Bahnhofs Moosach aufgelauert und mit einem bisher unbekannten Werkzeug auf sie eingestochen, teilte die Polizei am Montag mit. Der Ehemann der 43-Jährigen habe am Sonntagabend deren Hilfeschreie gehört und sie ins Krankenhaus gebracht. Mit einer Notoperation retteten die Ärzte das Leben der Frau. Der mutmaßliche Täter wurde nach kurzer Fahndung festgenommen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Gegen den Albaner wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-834273/2