© Philipp von Ditfurth

Mann soll sein Haus in Brand gesteckt haben

Tettenweis (dpa/lby) – Nach dem Brand eines Wohnhauses im Landkreis Passau hat die Polizei den Hausbesitzer wegen Verdachts auf schwere Brandstiftung festgenommen. In der Nacht auf Montag löschten in der Gemeinde Tettenweis etwa 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen, die bereits auf das Nachbarhaus übergegriffen hatten, wie die Polizei mitteilte.

Kurz nachdem Zeugen den Notruf verständigt hatten, ging der 46-jährige Hausbesitzer zur Passauer Polizei und gab den Angaben zufolge zu, das Haus in Brand gesteckt zu haben. Wie ein Polizeisprecher sagte, prüfen die Ermittler nun, ob familiäre Gründe hinter der mutmaßlichen Brandstiftung stecken könnten.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-939382/2