Marder ausgewichen und gestürzt

Er wollte einem Marder ausweichen, landete im Teich und danach im Krankenhaus. So erging es gestern am frühen Morgen einem Mann aus Sonneberg. Der 58-jährige fuhr mit seinem Fahrrad von Sonneberg in Richtung Neustadt, als das Tier auf Höhe eines Dorfteiches seinen Weg kreuzte. Er wich aus, blieb mit der Pedale an einem Stein hängen und stürzte in den Teich. Eine Anwohnerin rief die Polizei. Der Mann musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.