Masserberg: Bürgerbegehren findet keinen Anklang

Bürgerbegehren findet keinen Anklang. Wie bekannt wurde, hat die Gemeinde Masserberg im Kreis Hildburghausen hat das jüngste Bürgerbegehren zur Gebietsreform abgelehnt. Und zwar aus formalen Gründen. Ziel des Begehrens war es, dass Masserberg sich abspaltet und sich der Stadt Großbreitenbach im Ilm-Kreis anschließt. Die anderen Ortsteile Fehrenbach, Heubach, Einsiedel und Schnett könnten mit der Stadt Eisfeld im Kreis Hildburghausen fusionieren. Gegen die Entscheidung können noch Rechtsmittel eingelegt werden. Der Gemeinderat hatte bereits vor mehreren Wochen eine Fusion mit der Gemeinde Schleusegrund beschlossen.