MdL Biedefeld zum Bezirksklinikum Obermain

Mit der Antwort der Bayerischen Staatsregierung zum Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg ist Landtagsabgeordnete Biedefeld nicht ganz zufrieden. Sie hatte Informationen über ein konkretes Zukunftskonzept gefordert, aber nur die aktuellen Zahlen zum Bedarf bekommen. Dieser wurde als Grundlage für die künftigen Baumaßnahmen in Kutzenberg errechnet. Er liegt bei 278 stationären und 14 teilstationären Plätzen. Aktuell kann das Klinikum sogar noch mehr bieten. Freistaat und Bezirk peilen an, das Projekt im kommenden Jahr in die Finanzierungsberatungen für zusätzliche Krankenhausvorhaben einzubringen. Wie berichtet sollen in den kommenden Jahren 100 Millionen Euro in einen Neubau in Kutzenberg fließen.