© Daniel Reinhardt

Medien: FC Bayern vor Verpflichtung von Spanier Roca

München (dpa) – Fußball-Bundesligist FC Bayern München steht vor der Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers Marc Roca von Espanyol Barcelona. Der 23-Jährige soll laut übereinstimmenden Medienberichten einen Fünfjahresvertrag in München unterschreiben, die Ablösesumme soll demnach zunächst neun Millionen Euro betragen. Lediglich der Medizincheck stehe noch aus.

«Ich kann gar nichts sagen, gar nichts bestätigen, auch nichts entkräften, nullkommanull, weil für mich keine Transfers im Fokus stehen, sondern das Spiel morgen gegen Hertha BSC», sagte Trainer Hansi Flick am Samstag auf eine Frage zu Roca. Die Münchner empfangen am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) die Berliner zum Abschluss des dritten Bundesligaspieltags.

Roca könnte als defensiver Mittelfeldspieler die Nachfolge von Thiago in München antreten. Bei Espanyol besitzt er noch einen Vertrag bis 2022. Schon im vergangenen Jahr soll der FC Bayern interessiert gewesen sein, damals forderte Barcelona aber angeblich eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro. Roca wäre nach Torwart Alexander Nübel (23), Abwehrspieler Tanguy Nianzou (18) und Stürmer Leroy Sané (24) der vierte Neuzugang.

Bayern soll zudem weiter an einer möglichen Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi von FC Chelsea interessiert sein. «Grundsätzlich, was passiert, weiß ich nicht. Aber er ist eines der größten Talente auf dieser Position», sagte Flick über den 19 Jahre alten Offensivspieler, der Medienberichten zufolge zunächst ausgeliehen werden könnte. «Deshalb ist es legitim, dass wir uns als Bayern München auch mit ihm beschäftigen.»