Meeder: Rentner baut betrunken Unfall

Mit knapp 2,6 Promille hat sich ein Rentner im Kreis Coburg noch hinters Steuer gesetzt und einen Unfall gebaut. Am frühen Samstagabend begegnete der 72-jährige auf Höhe der Milchwerke Wiesenfeld einem zweiten Wagen und streifte ihn, obwohl der andere Fahrer noch ins Bankett auswich und eine Vollbremsung hinlegte. Die Polizei stellte dann fest, dass der Unfallverursacher betrunken war. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an den Autos liegt bei etwa 7000 Euro. Seinen Autoschlüssel musste der 72-jährige abgeben.