© Patrick Seeger

Mehr als 100 Hinweise nach Leichenfund in Bayreuth

Bayreuth (dpa/lby) – Nach dem Fund einer Leiche in Bayreuth sind mehr als 100 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Die Staatsanwaltschaft und eine 30-köpfige Sonderkommission arbeiten weiter mit Hochdruck an der Aufklärung des Verbrechens, wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten. Die Bayreuther Polizei habe ihre Präsenz nachts erhöht.

Den leblosen Körper fanden Passanten in der Nacht vom 18. auf den 19. August auf einem Geh- und Radweg mitten in der Stadt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 24-Jährige umgebracht worden ist. Das Verletzungsbild zeigte laut Polizei massive Gewalteinwirkungen unter Einsatz eines Messers. Allerdings wurde in der Nähe des Tatorts auch ein Hammer gefunden.