Mehr Geld für Brauer

Brauereibeschäftigte in der Region bekommen mehr Geld. Nicht nur der Bierabsatz ist gestiegen, auch der Lohn für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist um 4,1 Prozent angehoben worden – vorausgesetzt, sie werden nach Tarif bezahlt. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mitteilte, gibt es 98 Brauereien in Oberfranken mit rund 2000 Beschäftigten. Bier sei in Bayern nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern auch ein Kulturgut, so NGG-Landesvorsitzender Öz. Aber der Job am Braukessel sei körperlich anstrengend. Umso wichtiger sei eine faire Bezahlung, um die Arbeit attraktiv zu halten.