© Marius Becker

Mehr Schulanfänger gegen Masern geimpft

München (dpa/lby) – Mehr bayerische Schulanfänger sind gegen Masern geimpft. 96,6 Prozent hatten zum Schuljahr 2016/17 die erste Masernimpfung bekommen, wie das Gesundheitsministerium unter Bezug auf den aktuellen Gesundheitsreport des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Freitag mitteilte. Der Anteil stieg im Vergleich zum vorangegangenen Schuljahr um 0,5 Prozentpunkte. Bei Keuchhusten sieht das Ministerium Handlungsbedarf. 95,3 Prozent der Kinder im Einschulungsalter hätten zwar eine abgeschlossene Grundimmunisierung, allerdings seien Auffrischimpfungen notwendig. Die erste Auffrischimpfung konnten 2016/17 nur rund 81 Prozent der Sechstklässler vorweisen.