Mehr Sterbefälle in der Region

Oberfrankenweit sind im letzten Jahr über 1000 Menschen mehr verstorben als 2019. Das geht aus den Sterbefallzahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik hervor. Den größten Anstieg meldet der Kreis Coburg: Dort sind letztes Jahr 191 Menschen mehr gestorben als im Vorjahr. Auch in den anderen Kreisen der Region ist die Todeszahl gestiegen. Eine Ausnahme ist aber der Kreis Kronach: Dort sind 2020 weniger Menschen gestorben als 2019. Bayernweit lag dabei die Sterberate der Über-80-Jährigen im Dezember und Januar deutlich über dem Durchschnitt der Vorjahre.