Mehrere Anzeigen für nächtlichen Ausflug

Kein Führerschein, keine Steuer, keine Versicherung – das allein sind schon gute Gründe, nicht mit dem Auto unterwegs zu sein. Um die Ausgangssperre zu kontrollieren, stoppte die Polizei am Samstag gegen 22:30 Uhr bei Schweighof im Kreis Coburg ein Auto, das mit vier Personen besetzt war. Schnell war klar, dass keiner der Vier einen triftigen Grund nennen konnte, warum sie jetzt noch unterwegs waren. Außerdem stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin keinen gültigen Führerschein besaß, für das Auto weder KfZ-Steuer bezahlt war noch eine Haftpflichtversicherung bestand. Auch räumte die Frau ein, Drogen genommen zu haben. Auf sie und ihre Begleiter kommen nun zahlreiche Anzeigen zu.