Mehrere Unfälle durch Schneeglätte in der Region

Der starke Schneefall gestern hatte die Region fest im Griff. Die Polizei war im Dauereinsatz. Die Coburger Polizei musste zwischen gestern Abend und heute früh zu insgesamt vier Verkehrsunfällen ausrücken. Dort blieb es jeweils bei Blechschäden. Bei Gleußen im Kreis Coburg rutschte ein Auto in den Graben. In Scherneck schlitterte ein Auto gegen einen Blumenkasten und in Coburg krachte ein PKW in die Leitplanke. Im Bereich der Coburger Verkehrspolizei kam es zu zwei Unfällen und mehreren Verkehrsbehinderungen durch hängengebliebene LKWs. Bei den Unfällen entstand ein Schaden von etwa 25 000 Euro. Es wurde glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt. Im Kreis Lichtenfels krachte es ebenfalls zweimal. Und auch im Kreis Kronach hat der Schnee zu Unfällen geführt. Zwischen Winterleithen und Rosslach stieß ein Räumfahrzeug beim Rangieren gegen einen Telefonmast. Auf B173 zwischen Johannisthal und Kronach krachte in junger Mann gegen eine Leitplanke.