Mehrere Wildunfälle in der Region

In der Dämmerung wird das Wild in der Region wieder zunehmend aktiver. Am Wochenende wurden der Coburger Polizei gleich drei Wildunfälle innerhalb weniger Stunden gemeldet. Zwischen Untersiemau und Obersiemau erfasste ein Auto ein Reh. Der PKW wurde am Frontbereich beschädigt. Auf der B4 bei Rossach fuhr eine 44-Jährige über einen bereits überfahrenen Biber, der mitten auf der Straße lag. Das Auto musste abgeschleppt werden. Ebenfalls auf der B4 erwischte ein Autofahrer ein Reh, das aber offensichtlich nur verletzt wurde. Ihn erwartet jedoch eine Anzeige. Den Unfall meldete er erst einige Stunden später.