Michelau investiert in Schulen und Horte

17,3 Millionen Euro ist er schwer – Der Haushalt der Gemeinde Michelau im Kreis Lichtenfels. In seiner setzten Sitzung wurde dieser vom Gemeinderat beschlossen. Das berichtet der Fränkische Tag. Schwerpunkte in Sachen Investitionen sollen die Sanierung der Johann-Puppert-Schule mit gut 2,5 Millionen Euro und die Neubauten der Horte in Michelau und Schwürbitz mit gut 1,5 Millionen Euro sein. Außerdem soll Geld in neue Geräte auf den Spielplätzen, den Umbau des Kindergartens Sophienheim und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED fließen.