Millionenschwerer Betrug im RadioEINS-Land

Über eine Million Euro Schaden soll ein Gebrauchtwagenhändler aus Neustadt bei Coburg innerhalb der letzten Jahre durch Betrug und Untreue verursacht haben. Der 53- jährige soll seine Kunden über den tatsächlichen Verkaufswert ihrer Fahrzeuge im Dunkeln gelassen und sich einen großen Teil des Geldes selbst in die Tasche gesteckt haben. Über 200 Kunden aus dem ganzen Bundesgebiet soll er so übers Ohr gehauen haben. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Die Kripo Coburg hat die komplexen Ermittlungen übernommen. Die Neustadter Polizei stellte außerdem sicher, dass die Fahrzeuge auf dem Firmenareal nicht mehr weiterverkauft werden können.