© Sven Hoppe

Missglückter Einbruch: Jungen werfen Zementsack an Tür

Hallbergmoos (dpa/lby) – Zwei Jugendliche haben in Oberbayern nachts versucht, in Geschäfte einzubrechen, indem sie einen Zementsack und einen Mülleimer gegen die Türen warfen. Zunächst wollten der 14- und der 17-Jährige in Hallbergmoos (Landkreis Freising) mit einer Metallschiene aus einem Schrottcontainer die elektrische Tür eines Supermarkts aufbrechen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als das nicht klappte, warfen die Jungen den Angaben zufolge in der Nacht auf Freitag einen Zementsack gegen die Tür. Als diese der Attacke standhielt, versuchten die Jugendlichen ihr Glück an einer Tankstelle. Dort warfen sie einen Mülleimer gegen die Tür.

Wenig später wurden die beiden von einer Polizeistreife aufgegriffen. Bei ihrer kurzzeitigen Festnahme sollen die Jugendlichen einen Beamten leicht verletzt haben. Nach Polizeiangaben müssen sich die beiden nun wegen der versuchten Einbrüche, eines Angriffs auf den Polizisten und Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangssperre verantworten.

© dpa-infocom, dpa:210201-99-255881/2