Missglücktes Überholmanöver mit dem Motorrad

Auf der B 303 bei Burgstall wollte ein Motorradfahrer am Nachmittag des Neujahrstags ein Auto überholen. Dabei rutsche ihm das Hinterrad weg, er und seine Sozia stürzten. Die beiden rutschten etwa 25 Meter weiter und blieben dann im Graben liegen. Der Autofahrer hielt kurz an. Als die beiden laut Polizei erklärten, dass „alles nicht so schlimm“ sei, fuhr er weiter. Der Autofahrer wird gebeten, sich noch einmal bei der Polizei zu melden. Der 59-jährige Motorradfahrer klagte nach dem Sturz über Rückenschmerzen, seine Mitfahrerin hat sich vermutlich das Handgelenk gebrochen.