Mit einer Interessensgemeinschaft: HSC will mehr Fans in der Arena

Mehr Zuschauer für die HUK-Coburg arena. Das fordert der HSC 2000 Coburg. Gemeinsam mit anderen bayerischen Hallenprofisportvereinen der 1. und 2. Ligen im Eishockey, Basketball und Handball hat sich die Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden. Das Indoor-Teamsport-Bayern fordert, dass die geimpften, genesenen und verantwortlich getesteten Zuschauer künftig bei Spielen der bayerischen Hallen-Team-Sportarten nicht mehr beschränkt werden. Auch ein starres Festhalten an 7-Tages-Inzidenzen dürfe nicht mehr maßgeblich für die zugelassene Zuschauerzahl sei, heißt es. Aktuell sind nicht mehr als 1 000 Zuschauer in Gebäuden zugelassen.