Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Mit nur zwei Reifen am Auto: Betrunkener Fahrer rammt Wagen

Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein hat an einer Kreuzung in Nürnberg einen Wagen gerammt, nachdem sein Fahrzeug schon zwei Reifen verloren hatte. Der 31-Jährige sei mit den beiden linken Rädern nur auf den Felgen gefahren, so dass die Funken gesprüht hätten, teilte die Polizei am Montag mit. Am Sonntagabend fuhr er so im Süden der Stadt auf das andere Auto auf, als dessen 18 Jahre alter Fahrer gerade an einer roten Ampel wartete.

Beide Fahrer blieben bei dem Unfall den Angaben zufolge unverletzt. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wo der 31-Jährige seine beiden linken Autoreifen verlor. Die Polizisten nahmen bei ihm einen starken Alkoholgeruch wahr, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an. Nun laufen Ermittlungen gegen ihn.