Freiburgs Trainer Christian Streich hat seine Mannschaft unter anderem mit einem Video-Studium auf seinen Gegner Karabach Agdam vorbereitet., © Tom Weller/dpa

Mit Videos: Freiburg bereit für Aserbaidschans Meister

Mit ausführlichem Video-Studium hat sich der SC Freiburg auf seinen ersten Gegner in der Gruppenphase der Europa League vorbereitet.

Sein Assistent Patrick Baier habe sich fünf Partien und er selbst drei angesehen, berichtete Trainer Christian Streich vor dem Duell mit Aserbaidschans Meister Karabach Agdam am heutigen Donnerstag (21.00 Uhr/RTL). Er habe unter anderem das Aus in der letzten Qualifikationsrunde der Champions League gegen Viktoria Pilsen analysiert, so Streich. «Pilsen hat zweimal aufs Tor geschossen und 2:1 gewonnen – unverdient», bilanzierte er. Die Badener werden den vermeintlichen Underdog daher nicht unterschätzen.

Nach Meinung von Freiburgs Offensivmann Vincenzo Grifo hilft die Vielzahl an Videos und technischen Hilfsmitteln gerade bei der Vorbereitung auf Gegner, die sonst nicht so sehr im Fokus stehen. «In meinem Freundeskreis hatte ich auch: ‚Karabach? Kenne ich erstmal nicht’», so der 29-Jährige. Anhand der Videos könne man das andere Team jedoch gut analysieren. «Ich weiß nicht, ob das vor zehn, zwanzig Jahren so machbar gewesen wäre», sagte Grifo. «Heutzutage ist es so. Das ist ein Riesenvorteil für uns Spieler.»