© Mohssen Assanimoghaddam

Mit Zigarette eingeschlafen: Wohnhausbrand

Landshut (dpa/lby) – Ein betrunkener 24-Jähriger ist in Landshut mit einer Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen – und hat einen Brand ausgelöst. Drei Menschen seien dabei am Samstagvormittag leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Das Feuer brach im ersten Stock aus. Der 24-Jährige erlitt Verbrennungen an beiden Händen, zwei weitere Bewohner wurden mit einer leichten Rauchgasvergiftung ambulant behandelt.

Mit einer Drehleiter wurde ein Bewohner aus dem zweiten Stock gerettet. Alle übrigen Bewohner konnten sich selbst retten oder halfen sich gegenseitig. «Das war ein gutes Zusammenwirken», so ein Polizeisprecher. Alle Bewohner, außer der Brandverursacher, konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Gesamtschaden wird auf 70 000 Euro geschätzt.