Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße., © Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Mitarbeiter von Fahrgeschäft fällt vier Meter in die Tiefe

Ein Mitarbeiter ist von einem Fahrgeschäft im Oberfranken vier Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der 23-Jährige war erst seit ein paar Tagen auf dem Wiesenfest in Münchberg eingestellt und schätzte die Situation falsch ein, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Demnach war er am Samstagabend nach Fahrtende auf eine sich noch drehende Scheibe gestiegen und fiel dann durch ein Geländer. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auf dem Fahrgeschäft sind mehrere Gondeln auf einer sich mit bis zu 50 Kilometern pro Stunde drehenden Scheibe. Nach dem Unfall wurde der Betrieb wieder aufgenommen, sagte ein Sprecher.