MTA Prototyping zahlungsunfähig

MTA Prototyping aus Nordhalben im Kreis Kronach ist zahlungsunfähig. Wie die Neue Presse berichtet, hat das Amtsgericht Coburg vor gut einer Woche das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Für die Schieflage gibt der vorläufige Insolvenzverwalter Roeger zwei Gründe an: Liquiditätsschwierigkeiten wegen der Corona-Krise und den Strukturwandel in der Autoindustrie. Trotzdem ist der Jurist optimistisch. Der Betrieb läuft aktuell in vollem Umfang weiter. MTA baut Prototypen und Funktionsmodelle u.a. für die Automobil- und Medizinbranche sowie für die Luft- und Raumfahrt.