München: 18-jähriger Student aus dem Kreis Kronach sorgt für große Aufregung in Ludwig-Maximilians-Universität

In der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität hat heute Vormittag (8.11.) ein 18-jähriger Student aus dem Kreis Kronach für Aufregung gesorgt. Nach Angaben der Münchner Polizei ging gegen 10.30 Uhr ein Notruf ein, dass sich eine männliche Person in einer Vorlesung befindet und eine Schusswaffe bei sich tragen würde.  Die Ermittler rückten mit einem Großaufgebot an und nahmen den Mann fest, gaben aber bald wieder Entwarnung. Der 18-Jährige besitze einen Waffenschein und habe niemanden bedroht oder in Gefahr gebracht, hieß es. Inzwischen ist der Student nach Angaben der Polizei wieder auf freiem Fuß. Er sei berechtigt, die Waffe zumindest verdeckt zu tragen, was er auch tat, heißt es in der Mitteilung weiter. Laut Bildzeitung soll es sich bei dem 18-jährigen um den Sohn von Kronachs CSU-Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner handeln.