© Alexander Heinl

Die Züge auf der S-Bahn-Stammstrecke rollen wieder

München (dpa/lby) – Die Züge auf der sogenannten S-Bahn-Stammstrecke rollen wieder: Auf der wichtigsten Verkehrsader Münchens, die quer durch die Innenstadt führt, ist der Zugverkehr am Montagmorgen wieder aufgenommen worden. Bis zum Betriebsbeginn um 5.00 Uhr war die Strecke wegen Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten gesperrt. Die Arbeiten begannen bereits am Freitagabend.

Bereits bei der Wiederaufnahme des Zugverkehrs fielen einzelne Züge der sonst im 10-Minuten-Takt fahrenden S-Bahnen der Linien S 2 und S 8 aus. Auf Nachfrage bei einem Sprecher der Deutschen Bahn teilte dieser mit, das ihm darüber hinaus keine weiteren Einschränkungen bekannt seien.

Die Stammstrecke verläuft quer durch die Münchner Innenstadt. Rund 840 000 Menschen nutzen die S-Bahn pro Werktag. Das sind mehr als zwei Drittel der Passagiere im gesamten Schienenverkehr Bayerns. Wie die Bahn mitteilte, waren am Wochenende 550 Arbeiter und 15 Arbeitszüge bei Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten im Einsatz. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, pendelten zwischen dem Ostbahnhof und dem ICE-Bahnhof München-Pasing Busse quer durch die Stadt.