Eric Maxim Choupo-Moting (l-r), Alphonso Davies, Jamal Musiala und Serge Gnabry von München jubeln über das Tor zum 2:0., © Sven Hoppe/dpa

Muskelverletzung bei Bayerns Davies: WM-Einsatz gefährdet

Bayern Münchens Außenverteidiger Alphonso Davies hat sich im Bundesliga-Spiel bei Hertha BSC (3:2) eine Muskelverletzung zugezogen. Der 22 Jahre alte Kanadier war am Samstag in der 64. Minute wegen der Blessur am rechten Oberschenkel ausgewechselt worden. Trainer Julian Nagelsmann sagte anschließend nach Rücksprache mit den Teamärzten, dass sich Davies «mindestens einen Muskelfaserriss» zugezogen habe. Genaue Untersuchungen stünden noch an.

Welche Folgen die Blessur für den WM-Einsatz des linken Verteidigers hat, war noch unklar. Ein Einsatz in Katar für die kanadische Fußball-Nationalmannschaft scheint derzeit zumindest gefährdet. Kanada trifft in der Gruppe F auf Kroatien, Belgien und Marokko. Im Achtelfinale wäre ein Duell mit Deutschland möglich. Davies ist ein Leistungsträger der kanadischen Auswahl.

Keine konkreten Verletzungsgründe hatte die Auswechslung des deutschen Nationalspielers Leon Goretzka in Berlin. Auf dem schwer bespielbaren Platz im Olympiastadion hätten es Akteure mit der Statur Goretzkas schwer gehabt, meinte Nagelsmann. Die Auswechslung sei daher «eine Vorsichtsmaßnahme» gewesen. Goretzka ist ein fixer WM-Kandidat in der DFB-Auswahl von Bundestrainer Hansi Flick.