Mutmaßlicher Dealer in Schalkau festgenommen

Die Polizei hat in Schalkau im Kreis Sonneberg einen mutmaßlichen Dealer dingfest gemacht. Bei der Wohnungsdurchsuchung eines 35-Jährigen stellten die beamten etwa ein Kilo Marihuana, rund 50 Gramm einer kristallinen Substanz und einen höheren vierstelligen Bargeldbetrag sicher. Außerdem fanden sie Utensilien, die offensichtlich zum Handel mit Betäubungsmittel dienten. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.