Nach Asbest-Fund: Entscheidung über Zukunft der Bad Staffelsteiner Realschule wohl erst im Februar

Wie geht es mit der Realschule Bad Staffelstein weiter, nachdem dort Asbest gefunden wurde? Das wird wohl erst in der nächsten Kreisausschusssitzung im Februar entschieden. Wie Landkreissprecher Grosch auf RadioEINS-Nachfrage erklärt hat, soll das Thema gemeinsam mit Arbeiten an anderen Schulen im Landkreis Lichtenfels behandelt werden. Für die Realschule gibt es wahrscheinlich drei Möglichkeiten: die Sanierung einiger Gebäudeteile, den Abriss des ursprünglich vorgesehenen Teils oder einen kompletten Neubau. Letzterer würde ungefähr 35 Millionen kosten.