© Patrick Pleul

Nach Attacke auf Familie: Hunde laut Gutachten unauffällig

Münchberg (dpa/lby) – Von den drei Schäferhunden, die im Februar eine junge Familie in Münchberg (Landkreis Hof) angefallen hatten, geht einem Gutachten zufolge keine gesteigerte Aggressivität aus. Ein Experte habe sich die Tiere angeschaut und sei zu diesem Ergebnis gekommen, sagte Markus Hertrich vom örtlichen Ordnungsamt am Freitag. Der Vorfall war demnach «tragisch, aber letztlich ein Unfall». Weitere Maßnahmen wolle die Behörde daher nicht veranlassen. Die Tiere waren zuletzt bei ihren Haltern untergebracht. Zuvor hatte die «Frankenpost» berichtet.

Die drei Hunde hatten im Februar im Garten eines Wohnhauses zwei kleine Mädchen und deren 27-jährigen Vater unvermittelt angegriffen und mit Bissen schwer verletzt. Die Polizei ermittele weiter wegen fahrlässiger Körperverletzung, sagte ein Sprecher am Freitag.