Nach dem Verzehr von Drogengebäck im Krankenhaus

Nachdem sie selbstgebackene Haschkekse gegessen haben, sind zwei Jugendliche in Coburg im Klinikum gelandet. Eine 15-Jährige hatte den Urlaub ihrer Eltern dazu genutzt, mit ihrer 14-jährigen Freundin Kekse zu backen. Zu den Zutaten gehörten auch Marihuana und Haschisch. Den Mädchen ging es anschließend aber so schlecht, dass sie den Notruf wählten. Beide kamen ins Klinikum. Die Polizei informierte ihre Eltern.