Nach der Schießerei: Oberfränkische Polizei zu Einsatz Richtung Halle

Nach der Schießerei mit zwei Toten in Halle in Sachsen-Anhalt wurden nun auch oberfränkische Polizisten in den Einsatz gerufen. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken auf RadioEINS-Nachfrage mitgeteilt hat, sind die oberfränkischen Polizisten zur Unterstützung ihrer Kollegen nach Sachsen-Anhalt ausgerückt. Weitere Details dazu sind aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt. Wie berichtet sind in Halle zwei Menschen erschossen worden. Die Rede ist von möglicherweise zwei Tätern, die auf der Flucht seien. Inzwischen gibt es eine Festnahme. Die Anwohner werden gebeten, ihre Wohnungen und Häuser nicht zu verlassen. Die Stadt Halle spricht von einer Amoklage. Neben dem Vorfall in Halle hat es auch Schüsse im rund 15 Kilometer entfernten Landsberg im Saalekreis gegeben.