Nach Landkreis: Auch Stadt Coburg erlässt Allgemeinverfügung

Nach dem Landkreis Coburg hat nun auch die Stadt weitere Maßnahmen im Kampf gegen Corona ergriffen. Dort gilt nun auch eine neue Allgemeinverfügung.
Das Verlassen der eigenen Wohnung für Sport und Bewegung an der frischen Luft mit einem weiteren Hausstand sind demnach verboten. Gleiches gilt für nicht zwingend nötige Behördengänge. Versammlungen in geschlossenen Räumen sind untersagt, unter freiem Himmel dürfen maximal 25 Personen teilnehmen. Die Dauer wird auf 60 Minuten beschränkt. In allen Pflegeeinrichtungen müssen Besucher FFP2-Masken tragen und dürfen maximal eine Stunde bleiben. In Gottesdiensten müssen dauerhaft Masken getragen werden, dabei sind im Freien 75 Personen erlaubt. Die Allgemeinverfügung gilt bis zum 10. Januar.