Nach Ölunglück: Weiter keine Entwarnung für die Rodach bei Erlabrück

Weiter keine Entwarnung für die Rodach bei Erlabrück im Kreis Kronach. Dort war vor gut anderthalb Monaten ein Öltank mit Giftstoffen umgestürzt. Wie die Neue Presse berichtet, steht ein Gutachten zu den genauen Giftstoffen weiter aus. Bis Ende Oktober wurden an gut 20 verschiedenen Standorten tote Fische untersucht. Noch bis ins kommende Jahr werden Proben entnommen und die Schadstoffbelastung analysiert. Das Kronacher Wasserwirtschaftsamt beschäftigt sich auch schon mit der Restauration der Rodach. Einfach ausbaggern sei aber nicht möglich, da so Schadstoffe aufgewirbelt werden können.