© Christoph Bruder

Nach Wohnungsbrand 75-Jährigen tot aufgefunden

Augsburg (dpa/lby) – Nach einem Wohnungsbrand in Augsburg haben die Einsatzkräfte am Dienstag die Leiche eines 75 Jahre alten Mannes entdeckt. Drei Anwohner des Mehrfamilienhauses wurden bei dem Feuer durch Rauchgasvergiftungen leicht verletzt, berichtete die Polizei. Die Feuerwehr war am Dienstagmorgen gegen 6.45 Uhr wegen einer starken Rauchentwicklung im zweiten Stock zu dem Haus gerufen worden.

Wie die Kriminalpolizei später feststellte, hatte der 75-Jährige wahrscheinlich das Feuer absichtlich gelegt. Anschließend hatte der Mann sich das Leben genommen. Die Wohnung des Mieters, die nach Angaben der Ermittler vermüllt war, hätte am Dienstagvormittag geräumt werden sollen.