© Sven Hoppe

Neue Auszeichnungen für unabhängige Verlage in Bayern

München (dpa/lby) – Mit zwei neuen Auszeichnungen und insgesamt 50 000 Euro Preisgeld will der Freistaat die Arbeit unabhängiger Verlage würdigen. Sie leisteten einen wertvollen Beitrag für die literarische Vielfalt in Bayern, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Montag in München.

Zum einen gibt es erstmals bis zu zehn «Verlagsprämien» in Höhe von je 5 000 Euro für geplante Publikationen auf der Basis eines überzeugenden Verlagsprofils, wie es in einer Mitteilung des Ministeriums heißt. Zum anderen sollen «Bayerns beste Independent-Bücher 2020» auf einer neuen Top-Ten-Liste ausgezeichnet werden.

Alle unabhängigen Verlage in Bayern mit belletristischem Schwerpunkt und einem Umsatz von bis zu einer Million Euro können sich den Angaben nach bis 1. Dezember bewerben. Die Idee zu den Preisen sei nach Beratungen eines Runden Tisches mit unabhängigen Verlagen im vergangenen Jahr entwickelt worden.