© Thibault Camus

Neue Mitglieder der Akademie der Schönen Künste

München (dpa/lby) – Die Regisseurin Maren Ade, die Fotografin Herlinde Koelbl und der Kabarettist Andreas Rebers sind in die Bayerische Akademie der Schönen Künste aufgenommen worden. Insgesamt gebe es 20 neue Mitglieder, teilte die Akademie am Dienstag in München mit.

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste ist eine Vereinigung von namhaften Persönlichkeiten aus dem künstlerischen Leben. Der Freistaat hatte die Einrichtung im Jahr 1948 ins Leben gerufen. Als «oberste Pflegestelle der Kunst» soll sie unter anderem Vorschläge zur Förderung von Kunst machen. Die Akademie ist in fünf Abteilungen gegliedert: Bildende Kunst und Architektur, Literatur, Musik, Darstellende Kunst und Film- und Medienkunst.