Neuer Betriebshof in der Rosenau in Rödental

Wie das Finanzministerium mitteilte, laufen aktuell die Tiefbauarbeiten. Der eigentliche Neubau soll dann Mitte Mai in Angriff genommen werden.

Die Schloss- und Gartenverwaltung Coburg bekommt mit dem neuen Betriebshof deutlich mehr Platz. Auf 1400 Quadratmetern werden die Verwaltung, die Werkstätten und auch der Fuhrpark untergebracht. Die neuen Gebäude sind als eine Art Dreiseithof geplant, die Sicht vom Schloss aus wird dadurch nicht beeinträchtigt. Außerdem werden historische Wege, wie z.B. eine ehemalige Apfelallee, wieder zugänglich gemacht. Der neue Betriebshof kostet gut 4,8 Millionen Euro. Wenn er fertig ist, werden die alten Unterstände und Gebäude abgerissen. Und damit wächst der Schlosspark wieder ein Stück.