© Boris Roessler

Neunjähriger stirbt beim Spielen auf altem Schulgelände

Karlstadt (dpa/lby) – Tödliche Verletzungen hat sich ein neun Jahre alter Junge beim Spielen auf dem Gelände einer ehemaligen Grundschule im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart zugezogen. Die genauen Hintergründe müssten noch ermittelt werden, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Der Bub hatte offensichtlich am Samstag zusammen mit Gleichaltrigen auf dem Areal in Karlstadt gespielt und sich dann schwer verletzt. Ein Notarzt behandelte den 9-Jährigen am Unfallort. Der Junge wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.