Polizeibericht für Mittwoch, 23. Januar

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Einen Schaden von mindestens 750 Euro richtete ein Unbekannter in der Zeit zwischen Sonntag 20 Uhr und Dienstag 14 Uhr an einem geparkten Pkw in der Hirtengasse im Coburger Stadtteil Scheuerfeld an. Auf der Seitenscheibe der Beifahrerseite hinterließ der Unbekannte an dem BMW mehrere Kratzspuren im Glas. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug.

 

Grub am Forst - Einbrüche in zwei Firmen und in eine Gastwirtschaft verzeichnete die Coburger Polizei in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Rohrbacher Straße in Grub am Forst. Bei einer Gaststätte am Waldrand hebelten die Unbekannten das Fenster eines Nebenraums der Gaststätte auf und stiegen darüber ins Gebäude ein. Sie suchten dort allerdings vergeblich nach Bargeld., verursachten aber einen Sachschaden von 500 Euro. Bei einer Firma für Gastronomiebetriebe hebelten sie ein Fenster im Untergeschoss der Firma auf und suchten im Büro der Firma ebenfalls nach Geldbeträgen. In einem Schrank fanden sie einen Möbelsafe mit einem kleineren Geldbetrag. Den Safe nahmen sie samt Inhalt mit. Der Beuteschaden liegt bei etwa 300 Euro. Der Sachschaden bei 600 Euro. In einem weiteren Firmenanwesen in der Rohrbacher Straße drangen die Täter über ein Fenster im Kellergeschoss ins Gebäude ein, hebelten im Innenbereich mehrere Türen auf und gelangten so in den Bürobereich. Auch dort wurden die Räumlichkeiten nach Bargeld durchsucht. Im Büroinneren wüteten die Einbrecher und zerstörten sämtliche Computerbildschirme sowie Laptops der Firma. Sie erbeuteten lediglich einen geringen Bargeldbetrag, verursachten allerdings einen Sachschaden von mindestens 15000 Euro. Die Einbrüche in Grub am Forst dürften nach derzeitigem Ermittlungsstand mit dem Einbruch in eine Spielothek in Ebersdorf in der Nacht zum Dienstag sowie sieben Einbrüchen während der Weihnachtsfeiertage im Gemeindegebiet Ebersdorf in Zusammenhang stehen. Die Einbruchsspezialisten der Coburger Polizei ermitteln mit Hochdruck nach den Einbrechern. Die Diebesbeute war bislang bei allen Einbrüchen gering, aber der Sachschaden beläuft sich auf mittlerweile 30000 Euro. Ermittelt wird in allen Fällen wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

 

Weidhausen, Neuensorg -  Ohne Rücksicht auf Verluste flüchtete am Dienstag gegen 14 Uhr ein 35-jähriger Thüringer mit seinem Skoda vor Beamten der zivilen Einsatzgruppe der Coburger Polizei in Neuensorg. In der Lichtenfelser Straße sollte der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nach der Anhaltung gab er Gas und fuhr in halsbrecherischer Art und Weise mit seinem Skoda den Polizisten davon. Erst nach minutenlanger Verfolgung, bei der zahlreiche Verkehrsteilnehmer und auch ein Fußgänger durch den Flüchtenden konkret gefährdet wurden, konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Bei der Festnahme des Autofahrers gab dieser zu, dass er keinen Führerschein mehr besitzt. Außerdem fanden die Beamten der zivilen Einsatzgruppe in dem Fahrzeug kleinere Mengen an Betäubungsmitteln. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich zudem heraus, dass die am Skoda angebrachten tschechischen Kennzeichen nicht für das Fahrzeug ausgegeben waren. Das Fahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt. Nachdem der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutentnahme im Klinikum veranlasst. Die Beamten ermitteln nun gegen den 35-jährigen Thüringer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrsordnung.

 

Der Operative Ergänzungsdienst sucht nun nach dem Fußgänger und mehreren Autofahrern, die am Dienstag um kurz nach 14:00 Uhr im Gemeindebereich Weidhausen von dem rücksichtslosen Skoda-Fahrer konkret gefährdet wurden. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 601 erbeten.

 

Sonnefeld - Am Dienstagmittag war ein 51-jähriger Mann mit seinem Mercedes auf dem Weg nach Sonnefeld. Er befuhr die B303 von Ebersdorf kommend und bog dann nach links in die Frohnlacher Straße ein. Zur gleichen Zeit fuhr ein 36-jähriger Mann mit einem Mercedes Vito auf der Frohnlacher Straße. Er wollte an der Einmündung in die Bundesstraße nach links in Richtung Kronach fahren. Beim Einbiegen übersah er den vorfahrtberechtigten Mercedes. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von mindestens 8.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

 

Weidhausen - In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen haben Unbekannte in Weidhausen gezündelt und einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. Sie bedienten sich aus der Papiertonne beim Rathaus und legten am Hintereingang und auf der Rollstuhlrampe Feuer. Dabei entstand noch kein Schaden. Vermutlich dieselben Personen schmorten dann auch noch zwei Außenlampen beim Gemeindehaus an. Hier entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Nach Angaben von Anwohnern lungern in den Abendstunden verschiedentlich Jugendliche in diesem Bereich herum. Diese könnten für das Zündeln verantwortlich sein, oder als Zeugen in Frage kommen. Wer Hinweise auf den oder die Verursacher geben kann, möchte sich bitte bei der Polizei in Neustadt unter der Telefonnummer 09568/94310 melden.

Landkreis Kronach

 

Steinwiesen - In der Nacht zum Mittwoch gerieten zwei junge Männer aus der Marktgemeinde wegen einer jungen Dame heftig aneinander. Der Streit endete in einer handfesten Auseinandersetzung, bei der einer der Beschuldigten den anderen geschlagen und ihm das T-Shirt zerrissen haben soll. Gegen den „Geschädigten“ wird ebenfalls wegen Körperverletzung ermittelt.

 

Küps - Ein Anwohner aus der Straße „Melm“ erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Beschädigung seines Gartenzauns. In der Zeit von Montag auf Dienstag hatten Unbekannte die Befestigungsschrauben des Gartentürchens aus der Verankerung gezogen, so dass das Türchen schief stand. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 100,- Euro beziffert.

 

Küps - Ein Mann aus dem Gemeindebereich hatte bereits Mitte Dezember über Ebay-Kleinanzeigen einen Industriestaubsauger im Wert von 40,- Euro käuflich erworben und den Kaufpreis an den Verkäufer überwiesen. Bis heute wartet der neue Eigentümer auf seine Ware. Ein Kontakt mit dem Verkäufer ist zwischenzeitlich nicht mehr herstellbar.

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Am Montag zwischen 06.25 und 12 Uhr wurden zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge in der Straße Gries in Ebensfeld von einem Unbekannten beschädigt. Ein roter Transporter wurde hierbei an der Beifahrerseite und ein schwarzer VW auf der Motorhaube zerkratzt.

Wer Hinweise zum Täter machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein unter der Tel.Nr. 09573/2223-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Ebensfeld - Im Rahmen von Ermittlungen konnte bei einer 37-jährige Ungarin festgestellt werden, dass diese im Besitz einer Fahrerlaubnis aus einem Nicht-EU-Land ist. Da die 37-jährige schon beinahe ein Jahr in der BRD lebt, hätte sie ihn nach einem halben Jahr eine deutsche bzw. EU-Fahrerlaubnis beantragen müssen, was sie jedoch nicht machte. Nun erwartet die 37-jährige eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Der Fahrer eines Rettungswagens befuhr Dienstagmittag mit Blaulicht und Sirene die Coburger Straße in Hildburghausen. Er wollte an der Kreuzung Marienstraße nach links in die Birkenfelder Straße abbiegen und überfuhr dazu die rote Ampel. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Skoda. Bei dem Unfall verletzte sich der Beifahrer im Krankenfahrzeug leicht. Der Schaden mit ca. 15.000 Euro war hingegen beachtlich. Glücklicherweise wurde zum Unfallzeitpunkt niemand im Rettungswagen transportiert.

Landkreis Sonneberg

 

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.