© Peter Steffen

Ingolstadt siegt 2:0 in Braunschweig: Eintracht-Keeper patzt

Ingolstadt (dpa/lby) – Der FC Ingolstadt hat sein letztes Auswärtsspiel der Saison gewonnen und muss sich keine Sorgen mehr um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga machen. Die Oberbayern setzten sich am Sonntag mit 2:0 (0:0) bei Eintracht Braunschweig durch. Nach einem Riesenpatzer von Braunschweigs Torwart Jasmin Fejzić brachte Robert Leipertz die Gäste vor 21 400 Zuschauern in der 56. Minute in Führung. Stefan Kutschke erhöhte elf Minuten später auf 2:0. Damit war die Partie entschieden. Die Gastgeber mühten sich zwar, wirkten aber völlig verunsichert.

Der FCI belegt den siebten Tabellenrang. Mit nunmehr 45 Punkten kann die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl nicht mehr absteigen. «Kompliment an meine Mannschaft. Wir waren gut auf den Gegner eingestellt und haben sehr diszipliniert gespielt», sagte Leitl.