Niedrigwasser und erhöhte Waldbrandgefahr

Anhaltende Trockenheit, viel Sonne und kein Regen – Im RadioEINS-Land herrscht Niedrigwasser. Wie die Übersicht des Niedrigwasserinformationsdienstes Bayern zeigt, ist der Wasserstand in den Flüssen niedrig. Nur bei der Röden in Mönchröden und der Nordhalbener Ködel ist die Situation normal. Nicht viel besser sieht es beim Grundwasser aus. Auch dort heißt es an vielen Orten „niedrig“. Unterdessen steigt die Gefahr für Brände in Wäldern und auf Wiesen. Heute gilt für das RadioEINS-Land eine mittlere Waldbrandgefahr der Stufe 3, beim Graslandfeuerindex gilt stellenweise schon die zweithöchste Stufe 4. Bis Sonntag soll die Brandgefahr laut dem Deutschen Wetterdienst noch weiter steigen.

 

Niedrigwasser:

https://www.nid.bayern.de/

Graslandfeuerindex:

https://www.wettergefahren.de/warnungen/indizes/grasland.html

Waldbrandgefahr:
https://www.wettergefahren.de/warnungen/indizes/waldbrand.html