„Notinseln“ für Kinder soll es bald auch in der Stadt Neustadt bei Coburg geben.

„Notinseln“ für Kinder soll es auch in der Stadt Neustadt bei Coburg bald geben. Die SPD-Stadtratsfraktion fordert in einem Antrag, dass die Stadt Standort-Partner beim Projekt „Notinsel“ wird. Dabei werden für Kinder Zufluchtsorte geschaffen, zu denen sie in Not- und Gefahrensituationen gehen können. Das kann ein Geschäft, eine Bank oder eine andere öffentliche Einrichtung sein. In ihrem Antrag schlägt die SPD vor das Projekt zeitnah im gesamten Stadtgebiet umzusetzen. Die Notinseln sind ein Projekt der Deutschen Kinderschutzstiftung „Hänsel+Gretel“. Mehr Informationen haben wir auf radioeins.com verlinkt. Die nächste Sitzung des Neustadter Stadtrates findet am 26. September statt.